Pflegehinweise

Kategorie:

Pflegetipps für ein langes Leben

Die meisten Verschmutzungen konnen Sie mit handelsüblichen, nichtscheuernden Haushaltsreinigungsmittel entfernen. Bei hartnäckigen Verschmutzungen ist eine mehrfache Reinigung möglich.

Empfehlungen:

  • Bitumen, Kleber, Ruß, Wachs

    Spezielle Reiniger vom Hersteller verwenden

  • Bleistift, Filzschreiber, Fette, Kugelschreiber

    nicht scheuernde Haushaltsreiniger

  • Dispersionsfarbe, Lacke

    mit halbhartem Spachtel abschieben und abreiben

  • Gips, Mortel (sofern noch nicht getrocknet)

    mit Wasser abwaschen


Kunststofffenster sind wartungsarm, aber nicht wartungsfrei

Gerne bieten wir Ihnen Wartungsverträge an. Hier werden Dichtungen, Beschläge und Bauanschlussfugen überprüft. Die Beschläge müssen in regelmäßigen Abständen auf korrekten Schraubensitz usw. überprüft und an den vorgegebenen Punkten gefettet werden.

  • ACHTUNG:

Der Einsatz von Benzin, Verdünnung, Essigsäure, Nagellackentferner und ähnlichen Mitteln führt zur Zerstörung der Oberfläche!

Das Kunststoff-Profilmaterial neigt zur elektrostatischen Aufladung. Dadurch wird Staub angezogen und das Profil verschmutzt. Durch spezielle Reinigungsmittel, die ein Antistatikum enthalten, wird die statische Aufladung verringert und reduziert damit die Neigung zur Verschmutzung. Selbstverständlich erhalten Sie bei uns solch ein Reinigungs- und Pflegemittel. Fragen Sie uns einfach!

Glasreiniger sollten glasklar sein. Vorhandene Einfärbungen können auf die Rahmenprofile einwirken.

In gewissen Abständen ist auch eine Kontrolle der Entwässerungsöffnungen erforderlich. Ein absolut einwandfreier Ablauf bleibt nur dann gewährleistet,