Dichtsysteme

Kategorie:

Wärmeschutz – Anschlag- oder Mitteldichtung?

  1. Anschlagdichtung

    Speziell bei Kunststofffenstern spielt das Anschlagdichtungssystem eine führende Rolle. Die Abdichtung erfolgt bei diesem System durch eine außen und eine innen liegende, dauerelastische Dichtung. Dringt möglicherweise Wasser durch die äußere Dichtung ein, wird es nach dem Prinzip der Schwerkraft durch die Entwässerungsöffnungen nach außen abgeleitet. Ein Schrägfalz unterstützt den Abfluss dabei zusätzlich.

    g_6015-6716_RAL7016x6003-6706_RAL7016x6136_109351_Anschlagdichtung

  2. Mitteldichtung

    Die früher zur Verfügung stehenden Dichtungen hatten noch nicht das Qualitätsniveau der heutigen. Insbesondere durch Witterungseinflüsse traten an der Fensteraußenseite Beeinträchtigungen in der Funktion auf. Um dieses Problem zu lösen, gab es nur einen Weg: die Dichtung musste vor den schädlichen Witterungseinflüssen geschützt werden und wurde von der Außenseite weg in den Mittelfalzbereich verlegt. Bei dem Mitteldichtungssystem ist es wichtig, dass eingedrungenes Regenwasser durch die Entwässerungsöffnungen nach außen dringen kann. Durch die Windbelastung wird die Dichtung an die Anschlagfläche gedrückt und schließt damit mit steigender Windgeschwindigkeit immer besser ab.

  • Tests auf dem Prüfstand führten zu dem Ergebnis, dass beide Dichtungssysteme keine wesentlichen qualitativen Unterschiede aufweisen. Sowohl Mitteldichtung als auch Anschlagdichtung ermöglichen bei entsprechender Verarbeitung der Fenster Dichtigkeit nach den höchsten Beanspruchungsgruppen.

Griffoliven-detail-3001-3096-gelb-Dichtung-grau_min